Team und Vorstand

Team und Vorstand

Team y comité de dirección

Ernesto Pizango – Projektkoordinator vor Ort

“Ich bin in Archidona geboren, zurzeit wohne ich in der Gemeinde Sábata. Meine Nationalität ist Kichwa, ich spreche Spanisch und Kichwa. Von Beruf bin ich Lehrer, mit dem Studienabschluss Grundschulpädagogik. Ich besitze 30 Jahre Erfahrung in der Erziehungsarbeit und habe an drei verschiedenen Schulen in der Provinz gearbeitet. Die letzte ist Milton Jurado, ich bin Gründer dieser Schule. 16 Jahre lang war ich hier Schulleiter; nun bin ich als Lehrer tätig. Zurzeit unterrichte ich die Fächer ‘Sprache und Literatur’ und ‘Sozialkunde’ in den Klassen der 12 – 15 jährigen Schüler*innen. 
Das Programm von YACHAI stellt für mich wirklich ein Programm mit hoher Bedeutung dar, durch das die Mädchen und Jungen der Schule Milton Jurado mit einem täglichen Essen versorgt werden. Ich sehe die Freude und das Lächeln bei ihnen nach dem Essen – das berührt mich sehr. Und auch mich macht es sehr zufrieden, dass ich dieses nutzbringende Projekt in Archidona koordinieren und voranbringen kann.”

Ernesto Pizango ist einer der Gründer der Schule. Seit den ersten Tagen von YACHAI koordiniert er das Programm vor Ort.

Lilia Veintimilla – Projektmitarbeiterin vor Ort

“Ich bin Lilia Veintimilla, 48 Jahre alt und von Beruf Lehrerin. Ich habe in der Vorklasse der Schule Milton Jurado gearbeitet und bin Mitglied des Yachai-Teams hier in Ecuador. Sonntags erledige ich mit meinem Mann Ernesto zusammen die Einkäufe der Lebensmittel für das Mittagessen in der Schule. Das tue ich sehr gerne, denn die Schülerinnen und Schüler kommen aus Familien mit geringen finanziellen Mitteln. Diese Arbeit, die wir tun, wird honoriert durch die Zufriedenheit der Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien.”

Lilia Veintimilla kennt die Schule und die Schüler*innen sehr gut. Sie engagiert sich seit Projektbeginn für YACHAI.

Brigitte Vock – Vorsitzende

“Vor einiger Zeit habe ich eineinhalb Jahre lang in Quito gelebt. Ich fühle mich dem Land und den Freund*innen dort noch stark verbunden. Für das Programm ‘Ein Mittagessen für die Kinder der Schule Milton Jurado’ setze ich mich vor allem aus zwei Gründen gerne ein:
Vor Ort habe ich erlebt, wie sehr die Schüler*innen das warme Mittagessen brauchen und wie gut es ihnen tut. Und: ich kann mich auf die Kooperation mit den verantwortlichen Personen vor Ort verlassen.“

Als Lehrerin weiß Brigitte, wie wichtig eine ganzheitliche Betreuung für Kinder ist.

Leo Laduch – Stellvertretender Vorsitzender

“Im Jahr 2010 habe ich als Weltwärts-Freiwilliger an der Schule gearbeitet. Die Lebensrealität der Menschen dort zu kennen und zu wissen, wie engagiert das Kollegium da ist,  war für mich eine große Motivation, den Verein mitzugestalten.”

Als Künstler ist Leo vor allem für die Gestaltung der Vereinsunterlagen zuständig.

Klaus Reiter – Kassenwart

“In einem Projekt in Quito habe ich meine über dreißig Jahre währende Tätigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit begonnen. Ich bin dem Land immer verbunden geblieben. Jetzt freue ich mich, so ein persönliches Projekt mitgestalten zu können.”

Als Organisations- und Managementberater ist Klaus vor allem für die Finanzthemen des Vereins verantwortlich.

Nicola Vock – Schriftführerin

„Als wir 2013 die Schule besucht haben, hat mich sehr beeindruckt, welch gute Arbeit dort mit wenigen Mitteln geleistet wird. Dieses Engagement der Lehrkräfte unterstütze ich gerne.”

Nicola ist Musikerin und Betriebswirtin und übernimmt viele organisatorische Aufgaben des Vereins.

Dominik Vock – Beisitzer

“Unterzuckert Lernen ist nirgends sinnvoll. Dieses Projekt ist eine tolle Möglichkeit ein paar Kindern bessere Rahmenbedingungen zu schaffen.”

Als Student der Ethnologie und in der beruflichen Passion der Gastronomie ist Füreinander-Da-Sein zu Dominiks Devise geworden.